Ingwertee wärmt, schützt und hilft

Ingwertee ist ein gutes Hausmittel und beugt Erkältungen vor. Das heiße und etwas scharfe Getränk wärmt von innen, wenn es draußen kalt und feucht ist.

Ingwer

Ingwer stärkt das Immunsystem und tötet Bakterien und Viren ab. Bei Husten hat Ingwertee außerdem eine wohltuende Wirkung auf die Atemwege.

Gegen Husten und Keime

Mit Ingwertee kann man sich viele positive Eigenschaften der Pflanzenknolle zunutze machen. Denn im Ingwer sind unter anderem Stoffe enthalten, die direkt gegen Krankheitserreger wirken. Naturheilkundler setzen Ingwertee wegen seiner schleimlösenden Eigenschaften auch bei Erkrankungen der Atemwege, wie Husten und Bronchitis, ein.

Als Wärmespender funktioniert Ingwertee gleich doppelt: So entfalten die im Ingwer enthaltenen Scharfstoffe – vor allem Gingerole und Shogaole – eine angenehme Wärme von innen. Diese Wirkung verstärkt das heiße Getränk noch zusätzlich.

Wer täglich Ingwertee genießt, tut deshalb viel dafür, um die kalte Jahreszeit gesund zu überstehen. Sollte sich die Erkältung trotzdem breit machen, ist Ingwertee ein gutes Mittel zur Linderung.

Rezept

Frischer Ingewertee lässt sich sehr einfach zubereiten:

  • ein Stück Ingwerwurzel schälen und in dünne Scheiben schneiden
  • Wasser in einem Topf zum Kochen bringen
  • Ingwer hineingeben und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen
  • nach Geschmack süßen
  • eventuell etwas Zitrone zugeben – schmeckt gut und ist noch gesünder!

 

Bildnachweise: PDPics/pixabay.de, w.r.wagner/pixelio.de